Kanton will weiterhin tiefe Unternehmenssteuern

Der Kanton Luzern hat mit der Steuergesetz-Revision 2011 die Gewinnsteuern für Unternehmen halbiert. Dadurch fehlen Luzern ab diesem Jahr jährlich 25 Millionen Franken in der Kasse. Die SP-Fraktion im Luzerner Kantonsparlament verlangte in einem Vorstoss, diese Steuersenkung wieder rückgängig zu machen, dies aufgrund der knappen Finanzen. Die Regierung lehnt den Vorstoss der SP jedoch ab. Luzern soll zu den fünf attraktivsten Kantonen für Unternehmen gehören. Längerfristig werde man die Steuerausfälle durch zusätzliche Einnahmen neuer Firmen kompensieren, zeigt sich die Regierung überzeugt.