Bedingte Freiheitsstrafe für Ex-FCL-Präsident Albert Koller

Der ehemalige Präsident des FC Luzern, Albert Koller, ist vom Kriminalgericht Luzern zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 17 Monaten verurteilt worden. Koller machte sich der mehrfachen Veruntreuung und Gläubigerbevorzugung schuldig, als er vor sieben Jahren im Verwaltungsrat der Bourbaki Restaurations AG sass. Das Restaurant musste nach nur sieben Monaten schliessen und hinterliess Schulden von einer Million Franken. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Strafe von zwei Jahren gefordert.