Playoff-Final wieder ausgeglichen

In der Eishockey-Nationalliga A haben die ZSC Lions in der Playoff-Finalserie ausgeglichen. Die Zürcher gewannen gegen den SC Bern mit 2:1. Damit steht es in der Best-of-Seven-Serie 1:1 unentschieden.

Telegramm: ZSC Lions - Bern 2:1 (0:0, 0:1, 2:0), Hallenstadion. - 11'200 Zuschauer (ausverkauft). - SR Kurmann/Massy, Fluri/Müller. - Tore: 22. Vermin (Hänni) 0:1. 47. Down (McCarthy) 1:1. 55. Monnet (Bastl) 2:1. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 3mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Tambellini, Ritchie.

ZSC Lions: Flüeler; McCarthy, Seger; Blindenbacher, Geering;
Stoffel, Daniel Schnyder; Gobbi; Bühler, Schäppis, Chris
Baltisberger; Bastl, Pittis, Monnet; Patrik Bärtschi, Cunti,
Kenins; Ambühl, Tambellini, Down; Ziegler.

Bern: Bührer; Kwiatkowski, Philippe Furrer; Jobin, Hänni;
Kinrade, Beat Gerber; Höhener; Pascal Berger, Ritchie, Dumont;
Bertschy, Martin Plüss, Rüthemann; Déruns, Gardner, Vermin;
Scherwey, Froidevaux, Reichert; Caryl Neuenschwander.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Camperchioli (verletzt), Cory
Murphy, Kolnik, Schommer, Phil Baltisberger und Ulmann (alle
überzählig), Bern ohne Roche und Lötscher (beide verletzt), Vigier,
Morant, Dominic Meier und Adrian Brunner (alle überzählig). Timeout
Bern (58:53). Bern von 59:02 bis 59:51 ohne Torhüter.

In der Ligaqualifiaktion verlor Langenthal gegen Ambri mit 0:3. In der Serie führt Ambri damit mit 2:0.