Mit Smartphone in der Hand erwischt

Die Zuger Polizei hat über 40 Autos gestoppt

Zuger Polizei (Symbolbild)

Bei einer Verkehrskontrolle der Zuger Polizei wurden über 40 Ordnungsbussen sowie eine Anzeige ausgestellt. Mehrheitlich hatten die Fahrzeuglenker das Smartphone in der Hand. Dies teilt die Zuger Polizei in einer Mitteilung mit.

Am Mittwoch (11. März 2020) hat die Zuger Polizei an der Sihlbruggstrasse in Baar eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Dabei stoppten sie 34 Autolenker, welche während der Fahrt ihr Smartphone bedient haben. Alle erhielten eine Ordnungsbusse. Weitere neun Ordnungsbussen wurden wegen nicht tragen des Sicherheitsgurtes sowie das Fahren ohne Licht, ausgestellt.