SP Kandidaturen bekanntgegeben

Drei Kandidaturen eingegangen

Die SP wählt bald ein neues Präsidium.

Für die Nachfolge des abtretenden SP-Parteipräsidenten Christian Levrat sind bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist drei Kandidaturen eingegangen. Eingereicht wurden jeweils zwei Kandidaturen für ein Co-Präsidium sowie eine Einzelkandidatur.

Für ein Co-Präsidium kandidieren Mattea Meyer (Nationalrätin ZH) und Cédric Wermuth (Nationalrat AG) sowie Priska Seiler Graf (Nationalrätin ZH) und Mathias Reynard (Nationalrat VD), wie die SP Schweiz am Donnerstag mitteilte. Als Einzelkandidat stellt sich Martin Schwab (SP Nidau BE) zur Verfügung. Die Wahl findet am Parteitag der SP Schweiz vom 4. und 5. April in Basel statt.

Ebenfalls in Basel werden die Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten der SP Schweiz gewählt. Barbara Gysi (Nationalrätin SG) und Ada Marra (Nationalrätin VD) stellen sich für eine weitere Amtszeit zur Verfügung, während Marina Carobbio (Ständerätin TI), Tamara Funiciello (Nationalrätin BE) und Beat Jans (Nationalrat BS) nicht mehr antreten.

Folgende Kandidaturen wurden neu eingereicht: Jacqueline Badran (Nationalrätin ZH), Angelo Barrile (Nationalrat ZH), Martine Docourt (Co-Präsidentin SP Frauen* Schweiz), Ronja Jansen (Präsidentin JUSO Schweiz), Jon Pult (Nationalrat GR), Bruno Storni (Nationalrat TI).

(Quelle: sda)