Schweizer mögen smarte Produkte

Hohe Akzeptanz für Smart-TVs, Smartwatches oder Staubsaugerroboter

Jeder fünfte Schweizer könnte sich vorstellen, einen Staubsaugerroboter zu kaufen.

Das ist das Ergebnis einer am Mittwoch veröffentlichten Studie der Universitäten Luzern und St. Gallen. Zu den beliebtesten smarten Produkten zählen demnach Smart-TVs (30%), Smartwatches (28%), smarte Navigationssysteme (25%) sowie Staubsaugerroboter (20%).

Laut dem "Smart Products Report 2020" geben 59 Prozent der Befragten an, sich vorstellen zu können, innerhalb der nächsten 12 Monate mindestens ein smartes Produkt zu kaufen. Voraussichtlich werden somit bis Ende diesen Jahres 81 Prozent der Schweizer Bevölkerung mindestens ein smartes Produkt besitzen.

Datenstaubsauger

Bei der Verwendung der smarten Produkte werden sowohl Vor- als auch Nachteile gesehen. Dabei werden etwa Annehmlichkeiten und Zeitersparnis genannt. Mit dem Trend und der Technik zu gehen wird ebenfalls positiv bewertet. Als Nachteile werden die Kosten und das Sammeln von personenbezogenen Daten bei der Nutzung der Geräte bewertet.

Unter diesem Gesichtspunkt spiele auch das Vertrauen der Konsumenten in die Technik und die Kontrolle eine Rolle. Die Möglichkeit, jederzeit beim selbständig agierenden Produkt intervenieren zu können, sei für einen Grossteil der Befragten sehr wichtig, heisst es in der Studie.

Der Report zu smarten Produkte beruht den Angaben zufolge auf der Befragung von gut 1'000 Personen und wurde in Kooperation mit dem Energieunternehmen Centralschweizerische Kraftwerke und dem Hausgerätehersteller Vorwerk Schweiz durchgeführt.

(Quelle: sda)