LOTTE: "Die Musik ist mein Tagebuch"

Wir haben die deutsche Sängerin in Zürich getroffen

Musikerin LOTTE mit Moderator Michi Huser

Mit Songs wie der ersten Single "Pauken", „Schau mich nicht so an", oder dem Duett mit Max Giesinger „Auf das was da noch kommt“, zeigt LOTTE die Höhen und Tiefen des menschlichen Lebens. Jeder ihrer Songs hat seine eigene Geschichte und ist für LOTTE wie ihr Tagebuch. Ihr zweites Album "Glück" ist kein Werk über einen abgeschlossenen Prozess, sondern ein facettenreiches Album über eine menschliche Suche nach dem Leben. Michi Huser hat mit LOTTE im Interview über Musik und das Leben an sich gesprochen.

Wonach streben Menschen? Kaum ein Wort ist für LOTTE passender und gleichzeitig so floskelhaft wie "Glück". Ihr zweites Album trägt diesen Titel und gibt uns ein facettenreiches Album über eine menschliche Suche nach dem Leben. Die deutsche Sängerin hatte in den letzten Monaten auch privat Glück. Sie darf mit ihren Freunden das Leben geniessen und hat in Berlin eine neue Wohnung gefunden. Und eine Wohnung in Berlin zu finden braucht verdammt viel Glück, wie sie uns im Interview verrät.

Tolle Menschen und lachende Gesichter geben Glücksgefühle

Die 24-Jährige kommt aus Ravensburg, ist aber in Berlin zuhause und trotzdem immer in einer anderen Stadt unterwegs. Von der Schweiz hat LOTTE noch nicht so viel gesehen, weil sie schlicht und einfach zu wenig Zeit hat und viel unterwegs ist. Dafür trifft sie so viele tolle Menschen und lachende Gesichter. Das gibt ihr die Kraft und genau die Glücksgefühle für ihre Auftritte.

Jeder sollte im Leben mal ganz gross geträumt haben!

Authentische Wünsche, Hoffnungen und Sehnsüchte. Das sind Dinge die LOTTE in der Musik, aber auch im Privatleben sonst beschäftigen. "Jeder sollte mal gross geträumt haben, auf's Ganze gehen, sonst kann es sein, dass man etwas verpasst hat", erklärt uns LOTTE im Interview mit Moderator Michi Huser. "Die Musik ist wie mein Tagebuch. Wenn ich später diese Musik höre, sehe ich auf eine schöne Art und Weise, was ich alles erleben durfte. Egal ob positiv oder negativ".

Liebt die Texte von Julia Michaels - mag die Fasnacht dafür (noch) nicht so

Auf die Frage wen LOTTE gerne mal selber interviewen möchte, meinte sie, dass Julia Michaels eine spannende Person ist. "Ich liebe ihre Texte und sie ist eine verdammt gute Songwriterin." Natürlich gibt es auch Dinge die LOTTE nicht so mag. Wie zum Beispiel die Fasnacht. In Ravensburg sei es ein reines Betrinken. Das findet sie unnötig. Meinte aber auch gleichzeitig, dass sie noch nie in Luzern Fasnacht gefeiert hat. Das sei schliesslich die Fasnachtshochburg, habe sie vernommen.

Was LOTTE sonst noch so erzählt hat, kannst du hier unten nachhören.

Audiofiles

  1. LOTTE ist eine Person mit einem grossen Herz. Audio: Michi Huser / Nicole Marcuard
  2. Ganzes Interview - LOTTE mit Michi Huser. Audio: Michi Huser
  3. LOTTE im Interview: Ihr zweites Album heisst Glück. Audio: Michi Huser