Polizei stellt Berner Indoor-Hanfanlage sicher

Es wurden noch mehrere zehntausend Franken sichergestellt

Die Kantonspolizei Bern hat eine Indoor-Hanfanlage sichergestellt Dabei wurden 4'200 erntereife Hanfpflanzen sichergestellt

Am Mittwoch hat die Kantonspolizei Bern in Lützelflüh im Emmental eine Indoor-Anlage mit mehr als 4'200 Hanfpflanzen ausgehoben. Die zwei mutmasslichen Täter wurden vorläufig festgenommen.

Die Kantonspolizei Bern hat am Mittwoch, 5. Februar 2020, im Rahmen einer gezielten Aktion in Lützelflüh-Goldbach mehrere Hausdurchsuchungen durchgeführt. Dabei wurde in einem Industriegebäude eine Indoor-Anlage mit mehr als 4'200 Hanfpflanzen sichergestellt, wie es die Kantonspolizei Bern in einer Mitteilung bestätigt. Die gesamte Anlage sowie die dazugehörigen technischen Geräte wurden zur Vernichtung abtransportiert. Weiter hat die Polizei noch mehrere zehntausend Franken entdeckt.

Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich um zwei Männer im Alter von 36 und 34 Jahren. Beide wurden vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen sind im Gange.