Vignette: Ab sofort muss sie drauf sein

Warum es sich lohnt, die Vignette richtig anzukleben und wie man die alte entfernt

Dies ist die neue Vignette.

Es gilt wieder ernst: Ab sofort muss die neue Autobahnvignette auf dem Auto sein. Hier gibt es Tipps und Infos dazu.

Fahren ohne gültige Vignette ist nicht gerade günstig. Wer erwischt wird, zahlt eine Busse von 200 Franken. Noch teurer und aufwändiger wird es, wenn man eine Vignette fälscht. Dann gibt es eine Anzeige bei der Bundesanwaltschaft.

1'000 Franken Busse wegen nicht korrektem Aufkleben

Ebenfalls verboten ist das Verwenden einer Vignette an mehreren Fahrzeugen. So wurde ein Tessiner 2014 zu einer Bewährungsstrafe von 1’000 Franken verurteilt, weil er eine Autobahnvignette auf eine Plastikfolie statt direkt auf die Scheibe geklebt hatte. Der Mann gab an, er habe sein wertvolles Auto schützen wollen und das Entfernen der Vignetten würde Rückstände hinterlassen.

Alte Vignetten sollten unbedingt entfernt werden.

Wo die Vignette hin gehört

Wichtig ist, die Vignette korrekt aufzukleben. Sie muss bei Autos auf der Innenseite der Frontscheibe befestigt werden, dies am linken Rand der Scheibe oder hinter dem Rückspiegel. Abgelaufene Vignetten solltest du entfernen, damit sie die Sicht nicht beeinträchtigen. Bei Anhängern oder Motorrädern gehört die Vignette an eine Stelle, die leicht zugänglich und nicht auswechselbar ist.

So kriegst du die alte Vignette weg

Weg kriegst du die alte Autobahnvignette auf unterschiedliche Art. Es gibt etwa extra Vignetten-Schaber und Etikettenlöser. Möglich ist auch die Verwendung eines Ceran-Kochfeldschabers oder man erhitzt die Vignette erst einmal schön mit dem Föhn.

Autobahnen in Italien, Frankreich oder Österreich sind teurer

Wer übrigens findet, die Vignette sei mit 40 Franken pro Jahr ganz schön teuer, der sollte mal durch Frankreich oder Italien ans Meer und zurückfahren. Da schenken die Autobahngebühren mit den Zahlstellen jeweils ganz schön ein. In Österreich dagegen braucht es wie in der Schweiz eine Vignette. Die Jahresvignette kostet da aber umgerechnet 100 Franken.

Vignette wird in Zollikofen BE produziert

Die Radio Pilatus Morgenshow hat sich im Herbst 2015 informiert, wo und wie die Autobahnvignette eigentlich hergestellt wird. Bei der Firma Etitex in Zollikofen BE werden jährlich 10 Millionen Vignetten produziert. Wie das genau funktioniert und wie die Farben ausgewählt werden, siehst du im Video unten.