Grammy Awards: Billie Eilish räumt ab

18-Jährige Sängerin und Songwriterin Billie Eilish gewinnt fünf Preise

Bei den 62. Grammy Awards in Los Angeles hat Billie Eilish unter anderem in den Kategorien «Song des Jahres» und «Aufnahme des Jahres» gewonnen. Es gab fünf Auszeichnungen für die 18-Jährige Sängerin und Songwriterin.

Erstmals seit 1959 hat bei den Grammy Awards eine Frau bei einer einzigen Verleihung in allen vier Hauptkategorien einen Preis geholt. Billie Eilish ist bei der grossen Preisverleihung in Los Angeles für ihr Album, die Single, den Song des Jahres und als beste neue Künstlerin ausgezeichnet worden. Aber auch in der Sparte «Bestes Pop Vocal Album» gewann die 18-Jährige.

Lizzo und Lil Nas X haben das Nachsehen

Weniger gut gelaufen ist es für Lizzo als die zweite Favoritin des Abends. Die 31-Jährige Sängerin war acht Mal nominiert und siegte schliesslich in drei kleineren Kategorien. Auch Lil Nas X konnte trotz sechs Nominierungen nur in zwei Nebenkategorien gewinnen. Dies für das beste Musikvideo (Old Town Road) und die beste Pop-Duo/Gruppen-Performance.

Tod von Ex-Basketballer Kobe Bryant überschattet Show

Überschattet wurde die mehr als dreieinhalbstündige Verleihung im Staples Center in Los Angeles durch den tragischen Tod von Ex-Basketballer Kobe Bryant. Mehrere Künstler würdigten ihn an den Grammy Awards. So sagte etwa Moderatorin Alicia Keys zu Beginn der Veranstaltung: «Wir stehen hier, und unsere Herzen sind gebrochen, im Haus, das Kobe erschaffen hat». Bryant hatte im Staples Center mit seinem Basketballteam L.A. Lakers über viele Jahre Erfolge gefeiert.

Berührender Auftritt von Demi Lovato

Standing Ovations bekam Sängerin Demi Lovato. Die Sängerin musste unter Tränen für ihre Power-Ballade «Anyway» ein zweites Mal ansetzen. Den Song hatte Lovato 2018 nur wenige Tage vor einer fast tödlichen Drogenüberdosis aufgenommen.

Alle Gewinner im Überblick

Die Grammys werden in mehr als 80 Kategorien vergeben, darüber entscheiden rund 13'000 Mitglieder der Recording Academy. Bei Wikipedia gibt es die Liste mit allen Gewinnern. Mit dabei sind da auch Lady Gaga & Bradley Cooper (Best Compilation Soundtrack for Visual Media).

Billie Eilish