Mehr Schulausflüge in der Region

Da weniger Geld zur Verfügung steht denken die Schulen um

Schulreise (Symbolbild)

Schulen dürfen die Eltern nicht mehr nach Geld für die Schulreise fragen. Aus diesem Grund fällt das Budget deutlich knapper aus. Um eine teure Anreise zu vermeiden, planen viele Schulen ihre Ausflüge daher neu in der Region. 

Seit mehr als einem Jahr ist es den Schulen untersagt, Eltern nach Geld für die Schulreise zu fragen. Dies wurde mit einem Urteil des Bundesgerichts entschieden. Viele Luzerner Museen und Ausflugsziele machten sich daher Sorgen. Sie befürchteten, dass wegen fehlenden Klassen auch Einnahmen ausbleiben würden. Wie Recherchen der Luzerner Zeitung gezeigt haben, hat der Entscheid jedoch nun oft sogar einen positiven Nebeneffekt. Die Schulen würden ihre Ausflüge nun vermehrt in ihrer Region planen. Das teure an den Ausflügen sei nämlich meist die An- und Rückreise.