Fussball-Legende Fritz Künzli ist tot

Der ehemalige Nati- und FCZ-Spieler ist im Alter von 73 Jahren gestorben

Die Fussball-Schweiz trauert um Fritz Künzli. Der Glarner ist nach einer langen Demenzkrankheit am Sonntag mit 73 Jahren im Beisein seiner Frau, der Schwyzer Sängerin und Schauspielerin Monika Kaelin verstorben.

Nach der Trainerlegende Köbi Kuhn verliert der Schweizer Fussball die nächste grosse Figur. Der Glarner Fritz Künzli ist am Sonntag nach langer Demenzkrankheit im Alter von 73 Jahren gestorben. Dies im Beisein seiner Frau, der Schwyzer Sängerin und Schauspielerin Monika Kaelin. Dies teilte die Familie gemäss mehreren Medienberichten mit. 

Hervorragendes Offensiv-Duo mit Köbi Kuhn

Fritz Künzli hatte in den 60er- und 70er Jahren zusammen mit Köbi Kuhn den FC Zürich zu zwei Meistertitel und vier Cuptitel geführt. Zudem trug er auch 44 Mal das Trikot der Nationalmannschaft. Dabei schoss er 15 Tore und nahm auch an der WM 1966 in England teil.

Quelle: sda