Unfall bei Fussgängerstreifen in Holzhäusern

Auf der Chamerstrasse sind zwei Autos zusammengeprallt

Beim Unfall ist Öl ausgelaufen.

Vor einem Fussgängerstreifen auf der Chamerstrasse in Holzhäusern ist es am Mittwoch zu einem Auffahrunfall gekommen. Es wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr musste allerdings ausgelaufenes Öl beseitigen.

Am Mittwochabend, 25. September 2019, hat ein 42-jähriger Autofahrer vor einem Fussgängerstreifen in Holzhäusern angehalten, um einen Fussgänger über die Strasse zu lassen. Ein 33-jähriger Autofahrer realisierte dies zu spät und fuhr ihm ins Heck. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist jedoch gross. Beide Autos erlitten Totalschaden und sind ein Fall für den Schrottplatz.

Die Feuerwehr Risch musste vor Ort ausgelaufenes Öl binden und einen Schacht auspumpen. Aufgrund des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen, wie die Zuger Polizei in einer Mitteilung schreibt. Während der Fahrzeugbergung sowie den Reinigungsarbeiten konnte die Chamerstrasse im Unfallbereich nur einspurig befahren werden.