Krienser Gallivater 2020 heisst Hugo Herzog

Die Galli-Zunft ruft höchsten Fasnächtler für das kommende Jahr aus

Gallivater Hugo Herzog mit Gallimutter Lucette Oggier

Endlich ist das wie immer bestens gehütete Geheimnis gelüftet! Am 97. Zunftbot der Galli-Zunft Kriens ist Hugo Herzog in der Krienser Krauerhalle als Gallivater 2020 vorgestellt worden. 

Der 64-jährige Hugo Herzog ist damit höchster Krienser Fasnächtler im kommenden Jahr. Er übernimmt die Nachfolge von Gallivater 2019 René Flad. Unterstützt wird Hugo Herzog von Gallimutter Lucette Oggier Herzog. Das Gallipaar hat drei erwachsene Kinder, Remo, Livia und Zoé. Seinen ersten grossen Auftritt hat das Gallipaar bereits am Krienser Chilbisonntag nach dem Mittag mit dem offiziellen Einzug im Zentrum der Stadt.

Gallivater 2020 war bereits im Zunftrat

Der neue Gallivater ist 2003 als Neuzünftler in die Galli-Zunft aufgenommen worden. Von 2005 bis 2013 war Hugo Herzog zudem während 9 Jahren als Säckelmeister im Zunftrat tätig. Der neue Gallivater ist darum mit dem Zunftleben bestens vertraut. An der Fasnacht ist der Gallivater als Chrienserböög in den Krienser Beizen anzutreffen.

Neun Neuzünftler begleiten neuen Gallivater

Am Zunftbot der Galli-Zunft in der Krienser Krauerhalle wurden am Samstagabend zudem nicht weniger als neun Neuzünftler vorgestellt. Sie werden den neuen Gallivater im kommenden Amtsjahr begleiten. Noch nicht bekannt ist, wen Gallivater Hugo Herzog als seinen Weibel auserkoren hat. Das kommt erst in der kommenden Woche aus.

Audiofiles

  1. Der Gallivater 2020 heisst Hugo Herzog . Audio: Nicole Marcuard
Gallivater Hugo Herzog mit Gallimutter Lucette Oggier Gallivater Hugo Herzog mit Gallimutter Lucette Oggier

Amtseinsetzung im Januar 2020

Offiziell ins Amt eingesetzt wird Hugo Herzog anlässlich der Gallivater-Abholung am Samstag, 11. Januar 2020 auf dem Krienser Dorfplatz. Er ist der 72. Gallivater seit der Gründung der Krienser Galli-Zunft im Jahre 1922. An der öffentlichen Veranstaltung wird er auch sein Fasnachtsmotto verkünden.

Die vierte Krienser Fasnachtsplakette von Vreni Wyrsch

Bereits bekannt ist, welche Fasnachtsplakette die Krienserinnen und Krienser ab Ende Dezember anstecken dürfen. Die Plakette 2020 wurde am Zunftbot vorgestellt. Entworfen hat diese Vreni Wyrsch unter dem Motto «Chrienser Wöschwyb mit neuem Stadt–Waschbrett». Es ist bereits die vierte Krienser Fasnachtsplakette der in Attinghausen aufgewachsenen Künstlerin nach 2012, 2013 und 2015.

Die Krienser Fasnachtsplakette 2020

Die Galli-Zunft: Im Einsatz für das Brauchtum

Seit bald 100 Jahren setzt sich die Krienser Galli-Zunft für das Brauchtum ein. Dazu gehören etwa die Samichlausbesuche, das Geisslechlöpfe und der Samichlausumzug jeweils am 8. Dezember. Dazu kommen unter anderem auch das Maskenschnitzen und natürlich die Fasnacht mit dem Umzug am Güdisdienstag.