Betrunken in Triengen Selbstunfall gebaut

Die Frau blieb unverletzt

Die Frau hat den Selbstunfall in angetrunkenem Zustand verursacht.

Einen Baum, ein Metallgeländer und einen Zaun hat eine Autofahrerin am Montagabend, 5. August, in Triengen demoliert. Sie war angetrunken auf eine Stützmauer geraten, wonach ihr Fahrzeug in Schräglage geriet. Verletzt wurde niemand.

Der Selbstunfall ereignete sich kurz nach 22.45 Uhr, auf der Wilihöferstrasse, als die Frau von Knutwil in Richtung Triengen unterwegs war, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Die Autofahrerin konnte mit der Hilfe eines Passanten das Auto verlassen. Sie wurde zur Kontrolle ins Spital gefahren, blieb jedoch unverletzt.

Die Frau hatte über 2 Promille Alkohol intus, sie musste den Führerausweis abgeben. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von rund 15'000 Franken.

(Quelle: sda)