Prince: Ein Ausnahmekünstler bleibt unvergessen

Heute vor 2 Jahren starb der Musiker mit 57 Jahren

Heute sind es zwei Jahre her seit Prince überraschend gestorben ist. Am 21. April 2016 wurde er leblos aufgefunden. Seine Musik bleibt unvergessen.

Entdeckt wurde der Sänger, Songwriter und Multiinstrumentalist vor genau zwei Jahren leblos im Aufzug seines Anwesens "Paisley Park" in der Nähe von Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota. Er starb an einer Überdosis eines sehr starken Schmerzmittels.

Seine Songs bleiben unvergessen

Unabhängig von den Umständen vermissen die Fans von Prince ihr Idol heute noch immer. Wir erinnern uns deshalb gerne wieder einmal ganz bewusst an Hits wie "Purple Rain", "Gold", "Kiss" oder "The Most Beautiful Girl In The World". Der 1958 als Prince Roger Nelson geborene Musiker erlangte mit dem Album "Purple Rain" im Jahr 1984 Weltruhm. Er wurde nur 57 Jahre alt.

Ermittlungen zum Tod ohne Anklage eingestellt

Die Justiz hat die Ermittlungen zum Tod von Prince inzwischen ohne Anklage eingestellt. Dies wurde gerade gestern bekannt. "Wir haben schlicht nicht genügend Beweise, um jemanden mit einer Straftat im Zusammenhang mit Princes Tod anzuklagen", sagte der zuständige Staatsanwalt. Es gäbe auch keine Beweise, die auf irgendein anderes bösartiges Motiv, Vorsatz oder Komplott deuten würden.

Prince starb an einer Überdosis

Prince war am 21. April 2016 in seinem Anwesen "Paisley Park" in Minneapolis an einer Überdosis Fentanyl gestorben. Dies ist bis zu 50-mal so stark wie Heroin. Laut Staatsanwaltschaft habe er gedacht, das Schmerzmittel Vicodin zu nehmen.

Prince