E-Voting: Was dafür und was dagegen spricht

Wissenswertes über das neue E-Voting-System der Post

E-Voting

An der Kasse tippen wir unsere Lebensmittel selber, wir bezahlen mit der App, beim Abstimmen sind wir aber noch sehr altmodisch. Dabei kennt man das E-Voting in der Schweiz schon lange: Im Jahr 2000 wurde das erste E-Voting-System eingeführt. Durchgesetzt hat sich E-Voting aber noch nicht. 

Das neue E-Voting System der Post hat es auf sich. Man bekommt einen 24-stelligen Code nach Hause geschickt. Mit diesem muss man sich in das System einloggen. Dieser persönliche Code sei wichtig für die Sicherheit, sagt Denise Morel. Er hat das neue E-Voting-System der Post am Mittwoch an der Sicherheitskonferenz im KKL vorgestellt. 2019 will der Bundesrat in den meisten Kantonen E-Voting einführen. 

Mehr dazu im untenstehenden Beitrag: