Das Tessin feiert seinen Bundesrat

"Wir sind stolz auf unseren Ignazio"

Der frischgewählte Bundesrat Ignazio Cassis und die Präsidentin der FDP Schweiz, Petra Gössi.

Die Bevölkerung von Montagnola, dem Wohnort des neuen Bundesrats Ignazio Cassis, hat am Mittwoch seine Wahl begeistert gefeiert. Sie freute sich für ihre Gemeinde, für das Tessin und für die ganze Schweiz.

Bereits das sehr gute Resultat aus dem ersten Wahlgang sorgte für grosse Freude bei der Dorfbevölkerung. Nach dem zweiten Wahlgang, bei der Ankündigung, dass ein "Montagnolese" - ein "Kind des Dorfes" - gewählt worden war, explodierte der Saal förmlich unter Applaus und Hurrarufen. Die Erwachsenen umarmten sich, während die Schüler ein wenig aufgeregt in ihre Klassenzimmer zurückkehrten. Ein wolkenloser Himmel krönte die Wahl von Ignazio Cassis. Die Schweizer und die Tessiner Fahnen wurden gehisst, und nach der Wahl wurden die Kirchenglocken geläutet. Bei der Burg Castelgrande in Bellinzona wurden 26 Kanonenschüsse abgegeben.

Audiofiles

  1. Bundesrat Ignazio Cassis. Audio: Sämi Deubelbeiss
  2. Stimmen aus dem Tessin zu Ignazio Cassis.. Audio: Matthias Strasser

Tessiner feiern vor dem Bundeshaus

Nach dem Sieg von Cassis sind etwa einhundert Tessiner FDP-Mitglieder mit roten und blauen Ballonen durch die Stadt Bern zum Bundeshaus gezogen. Mehrere von ihnen hängten sich eine Tessiner Fahne um. Immer wieder skandierten die Tessinerinnen und Tessiner "Ignazio, Ignazio!" Sie kamen aus einem Restaurant, wo die FDP Schweiz ein Public Viewing der Bundesratswahl angeboten hatte. Dort hatten sich die Cassis-Fans versammelt.

"Will meine Bodenständigkeit nicht verlieren"

Der neue Bundesrat Ignazio Cassis zeigte sich nach der Wahl überglücklich. Er wolle seine Bodenständigkeit nicht verlieren und künftig Allianzen mit Links und Rechts schmieden - je nach Thema und Situation. Man dürfe ihn auch nach der Wahl in die Landesregierung noch als "Herrn Cassis" ansprechen, sagte der Tessiner gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. "Ich hoffe, dass ich meine Bodenständigkeit nicht verliere."