Realp: Auto stürzt 200 Meter in die Tiefe

52-jähriger Fahrer kommt ums Leben

Der Fahrer hatte keine Chance.

Am Freitagnachmittag ist bei Tiefenbach ein Auto von der Strasse abgekommen und 200 Meter in die Tiefe gestürzt. Der Fahrer hatte keine Chance, er zog sich tödliche Verletzungen zu. 

Der 52-jährige Fahrer (Zuger Kontrollschild) war am Freitagnachmittag kurz nach 11.45 Uhr auf der Furkastrasse unterwegs. Bei Tiefenbach geriet das Auto aus derzeit unbekannten Gründen über die Strasse hinaus und stürzte in der Folge rund 200 Meter in die Tiefe. Der 52-jährige Autofahrer wurde dabei aus dem Auto geschleudert und zog sich tödliche Verletzungen zu. Das total beschädigte Auto konnte in einer aufwändigen Aktion geborgen werden.

Im Einsatz standen die Rega, die Schadenwehr Gotthard, die Feuerwehr Andermatt, ein privates Bestattungsinstitut, die Swiss Helicopter AG, zwei private Abschleppdienstunternehmen sowie die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Uri.