Mehr Abfall in den Luzerner Haushalten

Pro Kopf waren es 2016 rund 430 Kilogramm Abfall

Abfalleimer (Symbolbild).

Die Luzerner Haushalte haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Abfall verursacht. Insgesamt fielen gut 171'800 Tonnen Siedlungsabfälle an. Das sind 6 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte der Kanton Luzern mit. Pro Person waren es rund 430 Kilogramm Abfall – 19 Kilogramm mehr als im Vorjahr. Damit hat die Abfallmenge stärker zugenommen als in den Vorjahren. Ein Teil davon sei jedoch auf Änderungen in der Erhebung zurückzuführen, hiess es auf Anfrage beim Kanton. Etwa die Hälfte der Abfälle im Kanton Luzern landete in der Verbrennungsanlage, die andere Hälfte wurde separat gesammelt und wiederverwertet.