Besseres Image für die Gemeindeverwaltungen

60 Luzerner Gemeinden starten eine Kampagne

Die Arbeit der Gemeindearbeiter - nur eine wichtige Leistung der Luzerner Gemeindeverwaltungen Die Gemeinden wirken mit verschiedene Dienstleistungen, hier das Zivilstandsamt in Hochdorf Und die Gemeinden wirken auch für die Sicherheit, wie die Feuerwehr in Escholzmatt Gemeinden wirken auch im Dienste der Gesellschaft, wie hier der Kindergarten in Sursee Die Kampagne "wirken für alle"

Faule Beamte oder höhere Steuern ohne grosse Gegenleistung – dies sind nur zwei Beispiele, wie die Bevölkerung in vielen Gemeinden die Verwaltung wahrnimmt. Aus diesem Grund lanciert der Gemeindeschreiberverband Luzern eine Kampagne, um der Bevölkerung die Dienstleistungen der Gemeinde näher zu bringen. 

Die meisten Einwohnerinnen und Einwohner nehmen ihre Gemeinde zwar positiv wahr. Klagen sind nur selten, Lobeshymnen jedoch auch. Und insgesamt sind die Leistungen der Luzerner Gemeinden zu wenig bekannt. Dies soll sich nun ändern. 60 Luzerner Gemeinden, darunter auch die Grossen wie Luzern, Kriens oder Emmen machen bei der Kampagne "wirken für alle" mit. Sie wollen der Bevölkerung ihre Dienstleistungen näherbringen und zeigen, was eine Gemeinde alles zur Lebensqualität und zum Wohlbefinden der Bürgerinnen und Bürger leistet. Laut dem Verband der Luzerner Gemeindeschreiber, welche die Kampagne lanciert hat sind die Gemeinden:

  • service-orientiert, kommunikativ und innovativ
  • engagiert, dynamisch und wirtschaftlich
  • zuverlässig, kompetent und sachlich
  • menschlich, partnerschaftlich und vernünftig.

Aktionstag am 28. Oktober

Diese vier Positionierungen stehen im Mittelpunkt der Kampagne. Höhepunkt der Kampagne ist ein Aktionstag Ende Oktober. Am 28. Oktober organisieren die Gemeinden ein eigenständiges Programm. Möglich ist alles, unter anderem Rundgänge, Besichtigungen, Informationen und Unterhaltung. Die Veranstaltungen in den einzelnen Gemeinden sind ab Ende August hier publiziert. Dort findet ihr auch alle Informationen rund um die Kampagne "wirken für alle". Kosten wird die Kampagne rund 100'000 Franken, getragen durch die Gemeinden und privaten Sponsoren.

Audiofiles

  1. Die Kampagne "Wirken für alle". Audio: Fabian Kreienbühl