Doris Leuthard ist erneut Bundespräsidentin

Die CVP-Bundesrätin löst Johann Schneider-Ammann ab

Bundesrätin Doris Leuthard.

Umweltministerin Doris Leuthard ist im kommenden Jahr Bundespräsidentin. Die Vereinigte Bundesversammlung wählte die CVP-Bundesrätin mit 188 von 207 gültigen Stimmen zum zweiten Mal nach 2010 zur Bundespräsidentin.

Doris Leuthard ist im kommenden Jahr Bundespräsidentin. Die Vereinigte Bundesversammlung von National- und Ständerat wählte die CVP-Bundesrätin mit 188 von 207 gültigen Stimmen. Leuthard übernimmt das Bundespräsidium bereits zum zweiten Mal. Das erste Jahr als Bundespräsidentin absolvierte sie 2010. Leuthard löst den amtierenden Bundespräsidenten Johann Schneider-Ammann ab. Als Bundespräsidentin leitet Leuthard während eines Jahres die wöchentlichen Sitzungen der Regierung und übernimmt Repräsentationsaufgaben.