Junge Nidwaldner erfinden Jasstafel-App

Jasstafeln für Schieber, Coiffeur und Differenzler

Entwickelt von zwei jungen Nidwaldnern: So sieht die Jasstafel-App für iOS aus.

Jeder Jasser kennt das Problem: Man jasst spontan unterwegs, kann jedoch die Punkte aufgrund von fehlendem Schreibzeug oder Papier nicht notieren. Sandro Meier aus Ennetmoos und Luis Martins aus Dallenwil haben das Problem gelöst. Mit der Fidelis Factory haben die beiden jungen Nidwaldner eine Jasstafel-App entwickelt. Diese ist im App-Store von Apple für einen Franken erhältlich.

Hier kann man die App downloaden.

Seit der ersten Version im Jahr 2010 wurde die App laufend weiterentwickelt. Nun sind Jasstafeln für Schieber, Coiffeur und Differenzler verfügbar. Noch offen ist, ob es auch eine Version für Androidgeräte gibt. Die Neue Nidwaldner Zeitung berichtet heute ausführlich über die Jasstafel-App.