Phil Collins veröffentlicht Autobiografie

"Ich war dem Tod sehr nahe"

Phil Collins hat seine Memoiren geschrieben. Der britische Musiker veröffentlicht am 25. Oktober die Autobiografie Not Dead Yet. Und darin beschönigt der 65-Jährige nichts - auch nicht seine Alkoholsucht.

In einem Interview mit der New York Times sagte er: "Das Buch ist ehrlich, es ist selbstironisch. Ich drücke mich nicht vor meiner Verantwortung. Man fängt an zu trinken, dann fängt man an, zu viel zu trinken - dann schadet es einem körperlich. Ich war an diesem Punkt dem Tod sehr nahe."

Phil Collins wird in diesem Jahr übrigens sechs seiner Alben in überarbeiteter Form noch einmal veröffentlichen, und zwar Face Value, Hello, I Must Be Going, No Jacket Required, Both Sides, Dance Into The Light und Testify.

(Quelle: Firstnews)

Ab 25. Oktober ist die Autobiografie von Phil Collins erhältlich.