Roger Federer in Wimbledon ausgeschieden

Er verliert in fünf Sätzen gegen den Kanadier Milos Raonic

Roger Federer in Wimbledon.

Roger Federer ist im Halbfinal vom Wimbledon ausgeschieden. Er verliert gegen den Kanadier Milos Raonic in fünf Sätzen mit 3:6, 7:6 (7:3), 6:4, 5:7 und 3:6. Das ist das erste Mal, dass Roger Federer einen Wimbledon-Halbfinal verliert. Das vorentscheidende Break zum 5:7 im vierten Satz kassierte Federer nach einer 40:0-Führung unter anderem nach zwei Doppelfehlern. Zu diesem Zeitpunkt war Federer der stärkere Spieler, danach bekam der 25-jährige Kanadier Oberwasser. Der einzige Aufschlagdurchbruch des fünften Satzes gelang ihm zum 3:1.

In seinem ersten Grand-Slam-Final trifft Raonic am Sonntag auf den Schotten Andy Murray oder den Tschechen Tomas Berdych.