Neue Welt der Bergbahnen im Verkehrshaus

Die schweizerische Bergbahnszene präsentiert sich in vier neuen Ausstellungsbereichen

Neue Welt der Bergbahnen im Verkehrshaus Neue Welt der Bergbahnen im Verkehrshaus Neue Welt der Bergbahnen im Verkehrshaus Luzern Neue Welt der Bergbahnen im Verkehrshaus Neue Welt der Bergbahnen fasziniert auch die kleinsten Besucher

Im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern ist die neue Ausstellung zu den Bergbahnen eröffnet worden. Gezeigt werden fast vergessene Transportmittel aber auch solche, die gar noch nicht in Betrieb sind. Auch soll eine begehbaren Gondel für Nervenkitzel in luftiger Höhe sorgen.

Die Schweiz habe bei der Erschliessung der Alpen und der Entwicklung des Bergtourismus eine Pionierrolle eingenommen, sagte Martin Bütikofer, Direktor des Verkehrshauses gegenüber Radio Pilatus. Daher dürfe eine Tradition, die derart mit der Schweiz verankert ist, auch im Verkehrshaus nicht fehlen. Mit Spielen, interaktiven Stationen und Zeitzeugen soll die Faszination der Bergwelt vermittelt werden.  

Zu den Attraktionen gehören beispielsweise zwei Gondeln, die an Originalmasten hängend einen Überblick und das Verkehrhausareal bieten. Zudem sollen die Besucher der Gondeln mit einer Überraschung auch etwas Nervenkitzel verspüren, sagte Martin Bütikofer mit einem Schmunzeln. Die Ausstellung zeigt zudem die steilste Zahnradbahn der Welt und die steilste Standseilbahn der Welt, die Stoosbahn im Kanton Schwyz. Diese Bahn ist zurzeit im Bau und wird eine Steigung von bis zu 110 Prozent haben.

Alle weiteren Informationen findet man hier.