Die minimale Playoff-Chance des HCK

Die Krienser brauchen zwei Siege und müssen auf Thun hoffen

Teamfoto HCK Saison 2015/16 HCK-Geschäftsführer Nick Christen

Der Handballclub Kriens Luzern hat trotz einer schwachen Finalrunde noch eine minimale Chance auf einen Platz in den Playoffs. In den letzten zwei Runden braucht der HCK dafür aber zwei Siege und ist auf Schützenhilfe angewiesen. In der letzten Runde am kommenden Samstag darf St. Otmar St. Gallen gegen Wacker Thun nicht punkten, ansonsten ist der Playoff-Traum der Krienser geplatzt. Dies wäre bereits heute der Fall, wenn das Team von Heiko Grimm gegen St. Gallen nicht gewinnt. 

Das Spiel zwischen dem HC Kriens Luzern und St. Otmar St. Gallen wird am Mittwochabend (20.00 Uhr) in der Krauerhalle in Kriens angepfiffen.

Audiofiles

  1. Die minimale Playoff-Chance des HCK. Audio: Sämi Deubelbeiss