Luzern: Regierung will kein Deutschtest für Spitalmitarbeiter

Spitäler können die Sprach-Anforderungen selbst einschätzen

Kantonsspital Luzern

Fremdsprachige Mitarbeiter am Luzerner Kantonsspital sollen keine Deutschprüfung ablegen müssen. Die Luzerner Kantonsregierung lehnt einen entsprechenden Vorstoss der SVP ab. Die Partei ist der Ansicht, dass es wichtig ist, dass sich Ärzte, das Pflegepersonal und Patienten ohne Probleme verständigen können. Die Regierung stimmt dem zwar zu. Ist jedoch der Ansicht, dass Spitäler selber einschätzen können, wo es bessere Deutschkenntnisse braucht und wo nicht. Das Luzerner Kantonsparlament entscheidet in rund zwei Wochen über die Vorlage.