Selbstunfall auf der Autobahn A2 endet glimpflich

Ursache des Unfalls noch nicht bekannt

Unfallfahrzeug auf der Autobahn A2

Ein Selbstunfall auf der Autobahn A2 bei Stans NW ist am Freitag glimpflich ausgegangen. Vier Personen mussten ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden ist gross.

Die 34-jährige Lenkerin war zusammen mit ihrem einjährigen Sohn, einer Kollegin und deren zwei Kinder in Richtung Süden unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen kollidierte das Fahrzeug zuerst mit der linken Leitplanke, drehte sich und kam nach einem weiteren Zusammenstoss mit der rechten Leitplanke zum Stillstand. Die Lenkerin und die drei Kinder mussten zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Der vierjährige Sohn der Beifahrerin wurde mit noch unbekannten Verletzungen ins Kinderspital nach Luzern überführt, teile die Kantonspolizei Nidwalden mit.