Abstimmung zum Fortpflanzungsgesetz

Die Initiative will das zur Präimplantations-Diagnostik gehörende Gesetz bekämpfen

60'000 Unterschriften wurden in Bern deponiert

 

Das Volk muss über das neue Fortpflanzungsgesetz abstimmen. Ein überparteiliches Komitee hat rund 60'000 Unterschriften gesammelt. Das Komitee kritisiert, dass mit dem neuen Fortpflanzungsgesetz unterschieden werde zwischen lebenswertem und nicht lebenswertem Leben.
Im Juni hatte das Stimmvolk den Verfassungsartikel für die Präimplantations-Diagnostik angenommen. Dieser erlaubt, dass Embryonen auf Gendefekte untersucht werden können. Mit dem Referendum soll das dazugehörige Gesetz bekämpft werden.