"Plötzlich hörst du dein eigenes Blut rauschen"

Buch übers Hölloch von zwei jungen Luzernern

Angela Meier (links) und Kaj Lehmann (mitte), die Herausgeber des Buchs, bereit für den Gang in die Höhle

„Wer diesen Gang nicht mit eigenen Augen gesehen hat, begreift nicht, welch überwältigenden Eindruck er hinterlässt; wie winzig klein kommen wir Zwerge uns darin vor!“ heisst es auf einer der ersten Seiten des Buchs „Im Hölloch – Erforschung einer verborgenen Welt“.

Die beiden Luzerner Angela Meier (25) und Kaj Lehmann (27) haben zahlreiche Interviews mit Forschern geführt, historische Bilder des 200 Kilometer langen Höhlensystems gesichtet und Informationen von Zeitzeugen gesammelt. Im Buch wird nun erstmals die Forschungsgeschichte des Höllochs aufgezeigt – von den ersten Schritten der Abenteurer zum heute für Touristen zugänglichen Rundweg, inkl. Apéro:

Einige Bilder lassen einen lachen - und hinterlassen gleichzeitig ein mulmiges Gefühl Im Muotathal träumte man davon, ein Touristenmagnet zu werden. Was weniger geschah, als geplant Angela Meier und Kaj Lehmann arbeiteten über zwei Jahre zusammen an "Im Hölloch" Das Buch ist 268 Seiten dick Das Buch wird mit Aussagen von Zeitzeugen ergänzt "Im Hölloch" zeigt auch den Wandel von der Schwarzweiss- zur Farb-Fotografie

Von November bis ca. Mitte März können im Hölloch längere Touren unternommen werden. Die Wanderung durch das Höhlensystem als Kind hinterliess bei Kaj Lehmann einen bleibenden Eindruck: "Wir mussten einmal ganz still sein. Plötzlich hörst du dein eigenes Blut rauschen!" Im Rahmen der Abschlussarbeit seines Grafik-Studiums befasste er sich wieder mit dem Hölloch. Durch das geweckte Interesse an der Forschungsgeschichte im Muotathal wurde das Buch geplant und er holte für die Organisation und Finanzierung Angela Meier mit an Board. Das Buch ist beim Verlag Hier und Jetzt erhältlich. 

Am Donnerstag, 25. November um 13.15 Uhr erzählen die jungen Herausgeber bei Carla Keller, wie sie als Städter das Hölloch im Muotathal entdeckt haben und welche überraschenden Eindrücke sie bei der Recherche erhielten. Zudem verschenken sie ein Exemplar von „Im Hölloch“ – für euch oder als Weihnachtsgeschenk.

Audiofiles

  1. Im Hölloch: Für Wander-, Höhlen-, Geschichts-, Fotografie- und Buch-Freunde. Audio: Carla Keller
  2. Im Hölloch: Was man damals mit dem Muotathal vorhatte. Audio: Carla Keller