Maschinen verdrängen Menschen

Bis in 20 Jahren sollen fast 50 Prozent der Arbeitsplätze gestrichen werden

Die Aufgaben von Buchhaltern, Bankangestellten und Kassiererinnen könnten künftig von Maschinen ausgeführt werden. Fast die Hälfte der Beschäftigten in der Schweiz wird laut einer Studie in den nächsten 20 Jahren durch Automatisierung ersetzt. Auch hochqualifizierte Arbeitsplätze sind demnach nicht sicher vor der Wegrationalisierung. Die Studie des Beratungsunternehmens Deloitte zeigt auf, dass nicht mehr primär in der Industrie Jobs gestrichen werden, sondern vermehrt auch im Dienstleistungssektor und in der Administration. Vor Abbau sicher seien nur Berufe wie Anwälte, Ärzte oder Psychologen.