Stan Wawrinka gewinnt ATP Turnier in Tokio

Timea Bacsinszky hingegen scheiterte im Final von Peking an Muguruza

Stan Wawrinka hat den Final des ATP-Turniers in Tokio souverän in zwei Sätzen gewonnen. Der 30-jährige Waadtländer setzte sich in 65 Minuten 6:2 und 6:4 gegen den Franzosen Benoît Paire durch.

Der Erfolg beim Turnier der 500er Kategorie in der japanischen Hauptstadt ist Wawrinkas vierte ATP Titel in diesem Jahr. Dies nach den Siegen in Chennai, Rotterdam und dem French Open. Insgesamt ist es der elfte Titel für den Schweizer. 

Bacsinszky nahe dran

Timea Bacsinszky verpasste den ganz grossen Coup nur knapp: Sie verlor im Final gegen die Spanierin Garbine Muguruza 5:7 4:6. Bacsinszky hatte im ersten Satz 5:2 geführt und auch im zweiten sofort ein Break zum 2:0 geschafft. Trotzdem blieb sie zuletzt geschlagen.  Ihr Einzug unter die Top-Ten der Welt steht gleichwohl fest, und wenn sie beim Turnier von Luxemburg noch punktet, könnte sie auch beim WTA-Final der besten 8 von Ende Oktober in Singapur dabei sein.