130'000 Fahrzeuge in der Schweiz betroffen

Die interne Auswertung der Volkswagen AG hat Klarheit zum Abgas-Skandal geschaffen

Das VW-Stammwerk in Wolfsburg.

In der Schweiz sind knapp 130‘000 Fahrzeuge vom Abgas-Skandal betroffen. Dies ergab eine interne Auswertung der Volkswagen-AG. Diese Fahrzeuge der Modelle VW, Audi, Seat und Skoda sind ausschliesslich mit Dieselmotoren  des Typs EA 189 ausgestattet. Die betroffenen Autobesitzer würden nun individuell informiert und zur Nachbesserung ihres Fahrzeugs eingeladen. Der Schweizer VW-General-Importeur Amag hat seinen Aktionsplan in Absprache mit dem Bundesamt für Strassen getroffen.