Weko ermittelt gegen UBS und Julius Bär

Untersucht werden mögliche Absprache im Handel mit Edelmettal

UBS-Filiale am Paradeplatz in Zürich.

Die Wettbewerbskommission untersucht mögliche Preisabsprachen im Handel mit Edelmetallen. Die Untersuchung richtet sich gegen die beiden Schweizer Banken UBS und Julius Bär sowie mehreren ausländischen Institute, teilte die WEKO mit. Es besteht der Verdacht, dass die Banken unter anderem die Handelspreise von Gold, Silber und Platin abgesprochen haben.