FC Luzern siegt im Cup gegen Servette 5:2

Cham, Brunnen und Kriens aus dem Cup ausgeschieden

Freut sich riesig über das 2:0: Nicolas Haas (rechts) gratuliert dem Torschützen Marco Schneuwly. Schoss das 2:0 für den FCL: Marco Schneuwly. Jakob Jantscher (Mitte, mit Bart) freut sich gemeinsam mit Jérôme Thiesson, François Affolter, Tomislav Puljic und Olivier Kleiner (v.l.n.r.) über das von ihm geschossene 3:0. Olivier Kleiner kam zu seinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft  des FC Luzern. Er spielte für den gesperrten Captain Claudio Lustenberger. Verteidiger Tomislav Puljic (rechts) im Einsatz gegen Servette-Spieler Jeremy Guillemenot.

Der FC Luzern steht in der zweiten Runde des Schweizer Cups. Auswärts gegen Servette hat der FCL 5:2 gewonnen. Die anderen Zentralschweizer Mannschaften haben die erste Cup-Runde nicht überstanden.

Dem FC Luzern gelang ein Start nach Mass. In der ersten Halbzeit ging der FC Luzern in Genf durch Treffer von Hyka, Schneuwly und Jantscher 3:0 in Führung. Für ein erstes Aufsehen sorgten die Gastgeber erst in der 64. Minute, als Karim Gazzetta zum 1:3 verkürzen konnte. Nur fünf Minuten später erhöhte Lezcano für den FCL zum 1:4. In der 77. Minute gelang Servette erneut ein Treffer - und zwar war es Guillemenot, der zum 2:4 verkürzte. In der 90. Minute schoss Oliveira das letzte Tor des Spiels, das 5:2 für den FCL.

Cham, Brunnen und Kriens sind ausgeschieden

Die anderen drei Zentralschweizer Teams sind bereits aus dem Schweizer Cup ausgeschieden. Cham gelang gegen die Grasshoppers ein guter Start. Nach diversen Chancen erzielte Severin Dätwyler in der 25. Minute ein wunderschönes Tor: Er versenkte den Ball in der oberen rechten Ecke des Tores und bezwang somit GC-Torhüter Joel Mall. Diese Führung hatte bis zur 80. Minute Bestand. Dann schoss GC mit Basic und Tarashaj innert zwei Minuten zwei Tore. In der Nachspielzeit kamen mit einem Doppelschlag von Dabbur zwei weitere Tore hinzu. Die Grasshoppers schossen Cham also mit 4:1 aus dem Schweizer Cup.

Auch der FC Brunnen hat die erste Cup-Runde nicht überstanden: Brunnen unterlag Sion 0:2. In der 34. Minute gingen die Walliser durch ein Tor von Merdovic in Führung. In der 69. Minute erhöhte Zeman für Sion zum 2:0-Schlussstand.

Bereits gestern hat der SC Kriens im Schweizer Cup gespielt. Kriens unterlag den Berner Young Boys 1:2 und ist somit ausgeschieden.

Schweres Los für den FCL

Die Auslosung der zweiten Cup-Runde hat einen schwierigen Gegner für den FC Luzern ergeben. In den Sechzehntelfinals müssen die Luzerner am 19./20. September nach Neuenburg zum Challenge League-Verein Neuchatel Xamax reisen.

Audiofiles

  1. Kämpferisches Kriens verliert 1:2 gegen YB. Audio: Yanik Probst
  2. Der FCL schlägt Servette mit 5:2. Audio: Reto Eicher