Bundesrat reagiert auf neue Partnerschaften

So könnten finanzielle oder sozialversicherungsrechtliche Fragen geregelt werden

Die Ehe zwischen Mann und Frau als einzig wahre Partnerschaft hat ausgedient...

Der Bundesrat prüft, ob neben der Ehe ein neuer Zivilstand eingeführt werden soll. Ziel wäre eine Lebensgemeinschaft die nicht so weit geht wie die Ehe. Damit könnten finanzielle oder sozialversicherungsrechtliche Fragen geregelt werden. Bundesrätin Simonetta Sommaruga sieht drei mögliche Modelle: Die Ehe (hetero- und homosexuell), den Pact civile de solidarité (Pacs) und das Konkubinat ohne rechtliche Regeln.

Das Pacs-Modell kommt aus Frankreich. Es gilt als Ehe Light. Dieses Bündnis kann von homosexuellen wie auch von heterosexuellen Paaren geschlossen werden. Ihr Zusammenleben wird von einem Amtsgericht oder Notar vertraglich geregelt, für die Auflösung genügt eine Erklärung vor der Behörde.

Audiofiles

  1. Der Bundesrat sucht nach einer weiteren rechtlich abgesicherten Partnerschaft. Audio: Rolf Blaser