Nach Selbstunfall in Arth auf die Seite gekippt

64-Jähriger verletzte sich auf der Autobahn A4 leicht

Selbstkollision in Arth: Das Auto des 64-Jährigen kippte auf die Seite.

Auf der Autobahn A4 hat sich am Nachmittag ein 64-jähriger Autolenker bei einem Selbstunfall leicht verletzt und musste in Spitalpflege gebracht werden. Der Mann war um ca. 14:30 Uhr in Richtung Schwyz unterwegs. Wie die Kantonspolizei Schwyz in einer Mitteilung schreibt, verlor der Mann aufrund eines medizinischen Problems die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam rechts von der Fahrbahn ab und fuhr die Böschung hinauf. Danach kollidierte seinen Auto mit dem Wildzaun, rutschte danach zurück auf die Fahrbahn und blieb auf der Seite liegen.