Vernetzt: Elon Musk will weltumspannendes Satelliten-WLAN

Der Tesla-Gründer will dafür 700 Satelliten ins All schiessen

Ein Satellit von Elon Musks Firma SpaceX

Der Gründer des erfolgreichen Elektroauto-Herstellers Tesla hat grosse Pläne. Elon Musk arbeitet laut US-Medien am Aufbau eines weltumspannenden WLAN-Netzes. Dafür will Musk zusammen mit dem ehemaligen Google-Manager Greg Wyler rund 700 Satelliten ins All befördern. Transportieren könnte Musk die Satelliten mit seinem eigenen Unternehmen SpaceX, welches regelmässig auch für die NASA arbeitet und drei Trägerrakten besitzt. 

Die Internet-Satelliten sollen nur rund halb so schwer sein wie andere kommerzielle Kommunikationssatelliten. Trotzdem dürfte das Projekt rund eine Milliarde Dollar verschlingen, wie das Wall Street Journal ausgerechnet hat. Neben den Finanzen dürfte es aber auch noch andere Hürden geben. So sind Funkfrequenzen begehrt und weltweit stark reguliert. Es ist dementsprechend auch noch völlig unklar, wann das Projekt umgesetzt wird. Elon Musk hat heute bei Twitter angekündigt, weitere Details in 2-3 Monaten zu präsentieren. 

 

Musk und Wyler sind übrigens nicht die Einzigen, welche an einem weltweit verfügbaren Internet arbeiten. Facebook hat ein Projekt, mit Internet-Drohnen auch abgelegene Regionen zu erschliessen. Und auch Google testet momentan mit seinem Projekt Loon, ob sich ein weltumspanndenes WLAN mit Ballonen realisieren liesse. 

Audiofiles

  1. Vernetzt: Weltumspannendes WLAN. Audio: Boris Macek