Schweizer Jugendliche setzen wieder auf Tradition

Jugendbarometer 2014 zeigt: die Jugend geht optimistisch in die Zukunft

Schweizer Jugendliche sind überzeugt von ihren Zukunftsperspektiven. Noch nie war die Zuversicht grösser, wie das aktuelle Jugendbarometer 2014 zeigt. 65 Prozent sehen demnach ihre Zukunft optimistisch. Auch materiell sei die Schweizer Jugend gut versorgt, lediglich 6 Prozent gaben an bei Handy-Rechnungen und dergleichen in Verzug zu sein. Materielle Werte, Geld und Wohlstand sei den Jugendlichen von heute weniger wichtig, so die Studie weiter. Dafür wollen über 70 Prozent der Befragten eine Familie gründen und Kinder haben. Wichtige Werte sind Ehrlichkeit und Treue. Ausserdem träumen Acht von Zehn Jugendlichen von einem eigenen Haus. Auch die sozialen Medien gewannen nochmals an Bedeutung. 90 Prozent der Befragten gaben an, dass das Internet eine zentrale Rolle im Leben spiele. 

Im Auftrag des Jugendbarotemers der Bank Credit Suisse befragte das Forschungsinstitut gfs Bern über 1000 junge Schweizer im Alter von 16 bis 25 Jahren.