Gewerkschaften gegen Öffnung des Strommarktes

Liberalisierung könnte zu Personalabbau führen

Audiofiles

  1. Gewerkschaften gegen Öffnung des Strommarktes. Audio: Radio Pilatus

Der Schweizerische Gewerkschaftsbund rechnet mit einem massiven Personalabbau bei Elektrizitätswerken. Dies könne dann eintreffen, wenn die vom Bundesrat geplante Öffnung des Strommarktes eintritt. Wie bei der Telekommunikation spüre dies als erstes das Personal, so der Gewerkschaftsbund. 

Bundesrätin Doris Leuthard hatte gestern Abend die vollständige Öffnung des Strommarktes angekündigt. Ab 2018 sollen Schweizer Haushalte frei wählen können, bei welchem Anbieter sie den Strom beziehen.