SVP verliert, die SP gewinnt

Wahlbarometer zeigt Tendenzen bei nationalen Parteien

Die SVP bleibt zwar die stärkste Partei im Bundeshaus, bei den eidgenössischen Wahlen 2015 kann sie aber nicht zulegen. Das zeigt der neuste Wahlbarometer von gfs.bern.

SVP verliert

Mit der Masseneinwanderungsinitiative der SVP konnte diese mehr als die Hälfte des Schweizer Volkes hinter sich bringen. Für die eidgenössischen Wahlen sieht es im Moment aber nicht danach aus. Wie das neuste Wahlbarometer zeigt, verliert die SVP 2.1 Prozent.

SP legt zu

Auf der anderen Seite hatten die Sozialdemokraten an der Urne keine Chance. Die von der SP lancierte Initiative zur Einheitskasse wurde deutlich abgelehnt. Das Wahlbarometer zeigt aber, dass die SP aus gegenwärtiger Sicht zulegen wird und zwar auf insgesamt 20 Prozent. Die SVP liegt mit rund 24 Prozent Stimmenanteil aber immer noch vorne.

Bis zu den Wahlen am 18. Oktober 2015 kann aber noch einiges geschehen. Laut Analyse hätten alle Parteien, ausser der SP, Mobilisierungsprobleme.

Audiofiles

  1. Wahlbarometer zeigt SVP als grosse Verlierer und SP als Gewinner. Audio: Roman Gibel