Yvonne Schärli will 2015 nicht mehr kandidieren

Luzerner Justiz- und Sicherheitsdirektorin hat genug

Die Luzerner Justiz- und Sicherheitsdirektorin Yvonne Schärli tritt nach 12 Jahren aus der Regierung zurück.

Die Luzerner Justiz- und Sicherheitsdirektorin Yvonne Schärli tritt bei den Regierungsratswahlen 2015 nicht mehr an. Wie Schärli heute an einer Medienkonferenz mitteilte, sei dieser Entscheid für sie ein logischer Schritt ihrer politischen Arbeit. Schärli wurde 2003 als erste SP-Frau in die Luzerner Regierung gewählt.

In einer Nachricht an ihre Parteikolleginnen und -kollegen schrieb Yvonne Schärli: 

"Ich freue mich nun auf die noch bevorstehenden Monate als Regierungsrätin, in welchen ich (...) die noch offenen Dossiers zu einem Abschluss zu bringen versuche."

Im Kanton Luzern werden am 29. März 2015 die Regierung und das Parlament neu gewählt. 

Audiofiles

  1. Die Luzerner Justizdirektorin Yvonne Schärli gibt ihr Amt ab.. Audio: Yanik Probst