Lana Del Rey: "Ich wünschte, ich wäre schon tot"

Trotz Erfolg ist sie unglücklich

Lana Del Rey liebt offenbar das Melodramatische und auch das etwas Makabre. Die Sängerin hätte nämlich nichts dagegen, ziemlich früh aus dem Leben zu scheiden. Im Interview mit dem Guardian danach befragt, ob sie einen frühen Tod für glamourös halte, antwortete die 27-Jährige mit deutlichen Worten.

Ich wünschte, ich wäre schon tot... das tue ich!

Sie sagte: "Ich weiß nicht. Hm, ja! Ich wünschte, ich wäre schon tot.... das tue ich! Ich möchte die Sachen eigentlich nicht mehr weitermachen. Aber ich mache es."

Auf Nachfrage, was sie damit meine, sagte sie:

"Alles. So fühle ich einfach."

Ihre Familie und Freunde sind besorgt, denn die Sängerin bezeichnet Amy Winehouse und Kurt Cobain als ihre grossen Idole. Beide gehören zum unheimlichen Klub 27: Musiker, die im Alter von 27 Jahren starben.

Am 13.06.2014 erschien übrigens Lana Del Reys neues Album "Ultraviolence".

(Quelle: Firstnews / Blick)

Audiofiles

  1. Lana Del Rey wäre am liebsten schon tot. Audio: Nicole Marcuard