Die Stadtluft wird immer schlechter

Jährlich sterben 7 Millionen Menschen wegen der Luftverschmutzung

Die Luft wird in vielen Städten immer schlechter. Gemäss der Weltgesundheitsorganisation WHO sind fast 90 Prozent der Stadtbevölkerung weltweit davon betroffen. Ursachen seien vor allem der Autoverkehr und das Verbrennen von Kohle, Öl und Gas. Auch eine ineffiziente Energienutzung in Gebäuden trage dazu bei.  Besonders dramatisch sei die Lage in Afrika und Südostasien. Rund 7 Millionen Menschen sterben gemäss WHO jährlich infolge der weltweiten Luftverschmutzung. Die Studie beruht auf Daten aus 1600 Städten in 90 Ländern.