Keine Zwangsferien für Luzerner Kantons- und Berufsschüler

Kantonsparlament lehnt umstrittene Sparmassnahme der Regierung deutlich ab

Im Kanton Luzern wird es bei den Gymnasien und Berufsschulen keine Zwangsferien geben. Das Kantonsparlament hat sich heute im Rahmen der Finanzplanung für die kommenden vier Jahre mit deutlicher Mehrheit gegen diese Sparmassnahme ausgesprochen, die von der Regierung vorgeschlagen worden war. Finanzdirektor Marcel Schwerzmann versuchte vergeblich, diese Massnahme zu legitimieren. Auch mit nur 37 Schulwochen sei der Bildungsauftrag nicht gefährdet. Die Regierung hatte mit einer Woche Zwangsferien jährlich rund 4 Millionen Franken einsparen wollen. Momentan diskutiert das Kantonsparlament über das Budget für das kommende Jahr und die Finanzplanung bis 2017.

Audiofiles

  1. Keine Zwangsferien für Schüler. Audio: Roman Gibel