Gewalt unter jungen Leuten geht zurück

Im Vergleich zu 1995 ist das Gewaltpotenzial aber immer noch hoch

<p>Gewalt ist für junge Menschen immer weniger ein Thema.</p>

In der Schweiz sind die Gewalttaten unter jungen Leuten in den vergangenen zwei Jahren um 20 Prozent zurückgegangen. Dies zeigt eine Studie der Suva. Die Zahl der Delikte ist im Vergleich zu 1995 aber immer noch vier Mal höher. Trotzdem sei eine klare Trendwende festzustellen, sagte Bruno Lanfranconi, Verfasser der Suva-Studie:

Einen unrühmlichen Rekord hält gemäss der Suva-Studie die Stadt Luzern: Hier sind 73 Prozent von allen Verletzten auswärtige Partygänger.

Audiofiles

  1. Gewalt unter jungen Leuten geht zurück. Audio: Mario Stauber