Schweizer werden durch erben und sparen reich

Nur ein Drittel der Befragten wurde reich mit unternehmerischer Tätigkeit

Schweizer werden mehrheitlich durch Erben und Sparen reich. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Vermögensverwalters Barclays Wealth. Demnach kamen 52 Prozent der befragten vermögenden Privatpersonen durch Erbschaften und Ersparnisse zu ihrem Reichtum. Nur bei 31 Prozent kommt das Geld von einer unternehmerischen Tätigkeit. Für die internationale Studie wurden 2000 Reiche in 17 Staaten befragt. Diese verfügten jeweils über ein Vermögen von mindestens 1,38 Millionen Franken. In der Schweiz nahmen 100 Personen an der Befragung teil.