Fussballderbys in Italien nur noch am Nachmittag erlaubt

Innenministerin verbietet Spiele am Abend

Stadt-Derbys dürfen im italienischen Fussball künftig nur noch nachmittags ausgetragen werden. Die italienische Innenministerin hat Spiele am Abend zwischen zwei Mannschaften aus der gleichen Stadt verboten. Sie reagiert damit auf schwere Ausschreitungen bei einem Spiel am vergangenen Montag. Fans der beiden Römer Klubs Lazio Rom und AS Roma waren mit Steinen und Flaschen aufeinander losgegangen, acht Personen wurden dabei verletzt. Die Stadtderbys am Abend seien zu Bürgerkriegen geworden, sagte die italienische Innenministerin gemäss Angaben des deutschen Sport-Informations-Dienstes. Zudem seien Einsätze der Polizei abends im Dunkeln viel gefährlicher als am Nachmittag.