80-Jährige sind das grösste Unfallrisiko im Verkehr

Junglenker sind nicht so gefährlich wie ihr Ruf

<p>Bilder eines Unfalls im Tunnel Rathausen am 04. April 2013.</p>

Über 80-Jährige sind das grösste Unfallrisiko auf Schweizer Strassen. Sie verursachen bis zu drei Mal mehr Verkehrsunfälle mit Sachschaden als jüngere Autofahrer. Dies heisst es in eine Studie der Universität Zürich.

Die 18- bis 24 Jährigen werden ihrem Ruf als Risikogruppe im Verkehr nicht ganz gerecht. Sie haben nur das dritthöchste Unfallrisiko. Für die Studie haben die Forscher die Unfallraten von unterschiedlichen Altersgruppen miteinander verglichen.